SPEZIELLE GUTACHTEN

Ihr persönliches Gutachten informiert Sie
√ľber Details, Qualit√§tsmerkmale und Besonderheiten
Ihres Edelsteines oder Ihres Schmuckst√ľckes.


Die Goldene Regel lautet:
"Ein Gutachten muss nachvollziehbar sein!"

www.schmuckgutachten.co.at

Diese Merkmale Ihrer Schmuckst√ľcke, Edelsteine oder Silberobjekte werden schriftlich festgehalten, um auch noch Jahre nach der Gutachtenserstellung eine Neusch√§tzung (z. B. in einem Schadensfall) durchf√ľhren zu k√∂nnen.

Die genaue Erfassung der Eigenschaften ist auch zur √úberpr√ľfung von √§lteren Gutachten notwendig und um feststellen zu k√∂nnen, ob Gegenstand und Gutachten √ľbereinstimmen.

Der Sachverständige hat sich hierbei nach objektiven, international anerkannten und empfohlenen Richtlinien zu halten.
Er darf niemals ‚Äď je nach Lust, Laune oder pers√∂nlichem Geschmack ‚Äď eine Pretiose sch√§tzen.

 

PRIVATGUTACHTEN und GERICHTSGUTACHTEN

Die Rechtsstellung von Sachverständigen hängt vor allem davon ab, ob sie von einem Gericht (einer Behörde) bestellt werden oder ob sie im privaten Auftrag tätig sind.

Download INFOBLATT Privatgutachter / Gerichtsgutachter

 

Gerichtssachverständige und Sachverständige in behördlichem Auftrag.
Werden Sachverständige von einem Gericht oder einer Verwaltungsbehörde herangezogen, so handeln sie in gerichtlichem (behördlichem) Auftrag.
Sie treten zu ihrem Auftraggeber in ein öffentlich-rechtliches Verhältnis.
Sie unterst√ľtzen das Gericht oder die Verwaltungsbeh√∂rde bei Ermittlungen und erg√§nzen das dort fehlende Fachwissen.
Zu den Verfahrensparteien treten sie in kein Rechtsverhältnis.

Privatgutachter.
Privatgutachter werden nicht √ľber gerichtlichen (beh√∂rdlichen) Auftrag, sondern im Auftrag einer Partei, einer Privatperson, eines Unternehmens oder einer Versicherung t√§tig.

Im Gerichtsverfahren ist das etwa bedeutsam f√ľr

  • Pr√ľfung der Erfolgsaussichten und Vorbereitung eines Verfahrens
  • Kontrolle des Gutachtens von Gerichtssachverst√§ndigen
  • Vorbereitung der Befragung von Gerichtssachverst√§ndigen.


Privatgutachten haben einen universellen Anwendungsbereich.
Die wichtigsten allgemeinen Verwendungsmöglichkeiten sind:

  • Orientierung des Auftraggebers √ľber Tatsachen und Zusammenh√§nge
  • Begleitung und Kontrolle ablaufender Prozesse bzw. Vorhaben
  • Pr√ľfung der Erfolgsaussicht zur Vorbereitung einer Auseinandersetzung
  • Absch√§tzung der H√∂he der geltend-zu-machender Anspr√ľche
  • Kontrolle der T√§tigkeit von Gerichtssachverst√§ndigen
  • Vorbereitung der Befragung von Gerichtssachverst√§ndigen

Privatgutachter treten in ein privatrechtliches Verhältnis zu ihren Bestellern.

 

In der Juwelenbranche liegen die Schwerpunkte bei der:

  • Ermittlung des Versicherungswertes
  • Ermittlung der Kosten einer Wiederbeschaffung
  • Ermittlung der Kosten einer Reparatur
  • Ermittlung des ‚ÄěNeuwertes‚Äú oder ‚ÄěZeitwertes‚Äú als Ausgangspunkt f√ľr einen Schadenersatz
  • Ermittlung eines m√∂glichen Verkaufspreises (Unternehmer an Konsument)
  • Ermittlung eines m√∂glichen An- und Verkaufswertes zwischen Privatpersonen
  • Ermittlung eines Wertes als Richtlinie f√ľr eine Schenkung oder Erbteilung
  • Ermittlung eines m√∂glicherweise zu erzielenden Preises bei einer Ver√§u√üerung
  • Ermittlung eines m√∂glicherweise erzielbaren Preises bei Auktionen
  • Feststellung von Echtheit eines Edel- oder Schmucksteins
  • Feststellung von Edelsteinbehandlungen und/oder Manipulationen
  • Feststellung von unsachgem√§√üer Behandlung bzw. Besch√§digungen
  • √úbereinstimmung von vorliegenden Expertisen mit den dazugeh√∂renden Objekten
  • √úberpr√ľfung von Expertisen anderer Labors
  • √úberpr√ľfung von Kaufangeboten (Unternehmer und Konsumenten)
  • √úberpr√ľfung von Internetk√§ufen
  • √úberpr√ľfung von Schmuckk√§ufen aus Drittl√§ndern
  • Neusch√§tzungen zum aktuellen Zeitpunkt
  • Beratung √ľber Verwendbarkeit und Ver√§u√üerung von Schmuck und Edelsteinen
  • Beratung und Hilfe f√ľr Konsumenten bei Beschwerden gegen Branchenangeh√∂rige
  • Beratung hinsichtlich Aussicht und Erfolg eines Gerichtsverfahrens