PRIVATWERT

Fiktiver Wert eines Wirtschaftsgutes zum Bewertungsstichtag, der bei einer Ver├Ąu├čerung zwischen Privatpersonen im redlichen und gew├Âhnlichen Gesch├Ąftsverkehr, nach den rechtlichen Gegebenheiten und tats├Ąchlichen Eigenschaften der sonstigen Beschaffenheit, ohne R├╝cksicht auf ungew├Âhnliche und/oder pers├Ânliche Verh├Ąltnisse erzielt werden kann.

Die besondere Vorliebe und andere ideelle Wertzumessungen einzelner Personen haben au├čer Betracht zu bleiben.
Es ist ein Wert ohne Handelsspanne und G├╝tersteuer, da beides zwischen privaten Handelspartnern nicht anf├Ąllt.

 

Privat an Privat (ÔÇ×B├╝rgerlicher KaufÔÇť)
auch ÔÇ×Verkehrswert zwischen Privaten genannt.

B├╝rgerlicher Kauf hei├čt ein Kaufvertrag zwischen zwei Nicht-Kaufleuten (z. B. Privatmann Maier verkauft ein Handelsobjekt an Privatmann M├╝ller). Rechtsgrundlage ist nur das B├╝rgerliche Gesetzbuch.
Motto: ÔÇ×Was ist das unter Br├╝dern wert?ÔÇť

Dieser An- und Verkaufswert (Verkehrswert) zwischen Privaten ist ein Preis ohne Handelsspanne und ohne Steuern.
F├╝r Sachverst├Ąndige gelten bei Bewertung von Privatverkauf im Internet die gleichen Richtlinien.

 

Private Erbteilung

Wert von Nachlassgegenst├Ąnden, die innerhalb und au├čerhalb eines Verlassenschaftsverfahrens zwischen den Erben aufgeteilt werden.
Werden Nachlassgegenst├Ąnde nach der Verlassenschaftsabhandlung nicht verkauft sondern zwischen den Erben aufgeteilt, dann bedeutet das f├╝r den mit der Bewertung betrauten Sachverst├Ąndigen die Anwendung des Verkehrswertes zwischen Privaten.

 

Private Schenkung

Wert eines Gegenstandes, der sich im Besitz eines Privaten befindet und einem anderen Privaten als Geschenk ├╝bergeben wird.
Der Grad der Abgen├╝tztheit ist hierbei zu ber├╝cksichtigen.

 

Bewertung f├╝r eine Testamenterrichtung

F├╝r die Errichtung eines Testamentes zur Aufteilung von Pretiosen und Uhren wird der ÔÇ×Verkehrwert zwischen PrivatenÔÇť als Richtlinie genommen.